U15 Tetenbulls sechster bei Deutscher Meisterschaft

Der erste Spieltag der Endrunde der Stena Line Floorball U15 DM zeigte den Tetenbulls ihre Möglichkeiten und auch ihre Grenzen auf. Erster starker Gegner waren die späteren Vizemeister, die Floor Fighters aus Chemnitz.

Obwohl die Tetenbüller zur Hälfte bereits mit 0:3 hinten lagen und kurz nach Wiederanpfiff zwei weitere Tore kassierten, zeigten Jungs Kampfgeist und Moral, um den 0:5 Rückstand bis auf 4:5 aufzuholen. Zwei Überzahlsituationen nach Strafen für Chemnitz wurden gekonnt ausgenutzt. Doch für den Ausgleich fehlte ein Quäntchen Glück.

Gegen die Red Hocks Kaufering lief es nicht besser – Endstand 4:7. Somit musste ein Sieg gegen Holzbüttgen her um das Spiel, um maximal noch Platz 5 zu erreichen. Dies gelang eindrucksvoll: 8:3 Sieg für die Tetenbulls, die den Nordrhein-Westfalen zu keiner Zeit wirklich eine Chance ließen. Der starke Goalie Cordts parierte fast jeden Torschuss der Gegner.

Am Sonntag traf das Team im Spiel um Platz 5 auf den Vorjahresmeister ETV Hamburg. Dank starkem Kampfgeist gelang es lange die Partie ausgeglichen zu halten – bis zum 7:7 in der 8.Minute der 2.Hälfte. Doch dann gewannen die Hanseaten die Oberhand und siegten letztendlich mit 13:8. Somit reichte es für Platz 6 und die Erfahrung bei den 8 besten Jugendmannschaften Deutschlands mitzuhalten.

Bereits eine Woche vorher hatte die Tetenbüller U17 ihren Auftritt bei der DM. Nach knappen Niederlagen in der Gruppenphase sowie wenig Glück im Spiel um Platz 7 blieb dem Team am Ende nur Platz 8 und viel gewonnene Erfahrung.

Fotos: Martin Finckenzeller

Kategorie: News, Tags: , .